Hotel Indigo Düsseldorf trifft Kooperations Partner Schwan

Hotel Kooperation Schwan Indigo

Zu Besuch beim Schwan in Derendorf

Hallo zusammen,

vor kurzem war ich wieder einmal in unserer Nachbarschaft unterwegs; ich habe mich dieses Mal für den Schwan in Derendorf entschieden. Tatsächlich war ich zum ersten Mal in einem der Schwan Restaurants und total begeistert. Hier trifft  Moderne auf Tradition!

Ich wurde herzlich empfangen und habe mir erst mal einen Überblick verschafft. Direkt sind mir die schönen Decken und vor allem die Deko an den Wänden aufgefallen. So viele Blumen Bilder – total mein Ding!
Auch die Kuchen Theke ist mir ins Auge gesprungen – leckerer Käsekuchen 🙂

Eine weitere Besonderheit ist die Nähe der jeweiligen Schwäne zueinander. In Hotelnähe liegt der Schwan in Pempelfort mit ca. 800m Entfernung. Weitere Standorte sind der Schwan in der Altstadt, in Derendorf und in Neuss am Markt.

Schon seit 2 Jahren haben wir eine Kooperation mit dem Schwan. Die Verbundenheit zur Heimat, zur Tradition und in unserem Falle die Nachbarschaftsgeschichte bringt uns zusammen. Bereits in der letzten Ausgabe unserer Nachbarschaftszeitung war der Schwan mit einer Anzeige vertreten. In der kommenden Juli Ausgabe, berichten wir auch wieder über sie.

Gespräch mit Kerstin Rapp- Schwan, der Gründerin des Schwans

Zuerst haben wir uns über die kommende Kooperation in der Nachbarschaftszeitung unterhalten und viel Input für die nächsten Kooperation gesammelt – seid also gespannt, was noch kommt!

Für Kerstin ist der Schwan ein 2. Wohnzimmer und das möchte Sie auch nach außen bringen. Sie sagt, dass sie die Schwan Kette nach einem Art „Nutella“ Prinzip aufbaut. Das bedeutet, dass Sie gerne die Zielgruppe von klein bis groß erreichen möchte – wer mag denn schon keine Nutella?
Die Schwan Lokale sind also ein familienfreundliches Unternehmen. Viele der Mitarbeiter sind seit Beginn der Schwan Zeit, vor 18 Jahren, dabei.

Kooperation Indigo hotel Restaurant Schwan

Kerstin erinnert sich noch an eine Hochzeit im Schwan vor vielen Jahren. Die Braut war schwanger und die Familie kam regelmäßig zum Essen ins Restaurant. Vor kurzem kam dann der Sohn mit seiner Freundin ins Restaurant. Es ist bemerkenswert, wie treu die Gäste dem Schwan sind!

Warum die Ente ein Schwan ist

Eine weitere witzige aber auch romantische Geschichte, die Kerstin erzählt, ist die eigentliche Enstehungsgeschichte der Schwan Kette. Sie handelt davon, wie sich Ihre Eltern kennengelernt haben.
Das Logo des Schwans stellt eine Ente da und viele fragen sich, warum das so ist.
Im Jahr 1966, als ein junger Mann ein junges hübsches Mädel in einem Hamburger Tanzlokal erblickte und sich ein Herz fasste, um sie zum Tanzen aufzufordern. Der junge Mann stellte sich sogleich mit Namen vor: „Gestatten, mein Name ist Schwan.“ Daraufhin entgegnete das junge Mädel, um einen flotten Spruch nie verlegen:„Schön… und mein Name ist Ente.“ (und sich denkend: Der will mich wohl veräppeln?). Und so wurde aus Ihnen ein Paar.

Die Gerichte sind nach Oma’s Küche zubereitet, alles was man gerne isst, aber nicht wirklich selber kocht.
Ob zum Frühstück, zum Mittagessen, nachmittags zum Kuchen oder zum Abendessen, die Karte spricht für sich.
Wusstest du, dass man ein Schnitzel 100x klopft bis es perfekt ist? Diese Kleinigkeiten unterscheidet den Schwan von anderen Restaurants!
Auch haben die Schwan Lokale gerade eine Kooperation mit Fortuna Düsseldorf. Jeder gekaufte Burger unterstützt das Fortuna Nachwuchszentrum. Eine schöne und nachhaltige Idee, die einen Besuch im Schwan wert ist.

Nunja, ich bin wirklich sehr von der Atmosphäre des Restaurants begeistert. Ich freue mich jetzt schon wieder, auf ein leckeres Stück Kuchen in einem der liebevollen Schwäne vorbei zu gehen.

Also nichts wie hin da, ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle!

Beste Grüße,

Anna-Lena

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.