Love, Peace and Schlaghosen: Designhotel im Look der Sweet Seventies

Designhotel Indigo

Bei den 70er Jahren denke ich als allererstes an Flower Power, Glitzer-Jumpsuits und Schlaghosen. Ein wildes Jahrzehnt, das für Rebellion, Protest und Freiheit steht. Dies Jahrzehnt spiegelt sich in unserem Designhotel auf der 3. Etage wider. Nicht nur gesellschaftlich und politisch waren die Seventies vielseitig, auch die Mode der Dekade lässt sich nicht auf einen Modetrend reduzieren.

Die drei Stilrichtungen

Grob gesagt kann man von drei großen Stilrichtungen sprechen. Da gibt es zum einen die Anhänger der Friedensbewegung. Die modisch durch bunte Maxikleider, Tunikas und Blumenmuster auffielen. Die für viele Jüngere DAS Aushängeschild der 70er sind. Zum anderen dominierten Cordhosen, Schluppenblusen, Pullunder aus Strick und Hornbrillen. Ganz nach dem Motto- je größer, desto besser.
Last but not least prägte der Hype um die Diskomusik rund um die Bee Gees, Diana Ross und Abba. Auch die Mode wie Schlaghosen, Plateau-Schuhe, Paillettenkleider und schimmernde Stoffe waren hier gefragt.

Denim kommt wieder in Mode

Denim war damals gerade erst im Kommen.
Die Jeans galt doch immer noch als Arbeiterkleidung. Die Jugend, die auch nach wie vor modische Trends setzt, verschaffte Labels wie Levis oder Wrangler einen Namen. Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin machte die Jeans mit ausgestelltem Bein salonfähig. Heute ist der Name vielen vermutlich durch die heißbegehrte Birkin Bag bekannt.
Nicht nur Jane Birkin, auch Rockstar-Gattin Bianca Jagger, Diana Ross und Cher waren vielen Frauen ein Stilvorbild. Auch Männer trugen Schlag, das Revers wurde breiter. Inspiration holte man sich in der Musikszene oder beim Film Saturday Night Fever.

Suite im Designhotel Indigo

Paisley, psychedelische Muster, Animal Prints und Materialien wie Cord, Samt, Wildleder und Nappaleder bestimmten die Modelaufstege. Als Farben des Jahrzehnts gelten sämtliche Naturtöne wie Ocker, Orange oder Tannengrün oder auch Aubergine und Petrol. Einige dieser Farben greifen wir auch in unseren von den 70ern geprägten Zimmern in der dritten Etage auf.

Als Designer waren damals Emilio Pucci (bekannt für seine auffälligen Muster) und Halston gefragt. Über letzteren erschien kürzlich sogar eine Netflix-Serie mit Ewan McGregor. Er steht für elegante Roben, die ein Gefühl von Sinnlichkeit und Luxus vermitteln.

70er-Retro-Trend im Designhotel Indigo

Ein Mix der drei großen Stilrichtungen bildet den 70er-Retro-Trend. Schon seit 2018 bahnte sich das modische Revival der Seventies an, seit 2020 – nicht zuletzt durch den Einfluss von Gucci – ist es besiegelt. Key-Pieces der 70er dürfen wieder getragen werden! Allen voran romantische Hippie-Kleider, gern in Kombination mit Cross-Body-Bags. Schluppenbluse und Maxiröcke mit Taillenschnitt in Materialien wie Seide, beides darf auch gerne in Retromustern sein. Die Schlaghose machen moderne Looks aus. In Kombination mit High Heels sorgt die Schlaghose für endlos lange Beine, mit einem Blazer kann sie sogar im Büro getragen werden.

Die 70er in Düsseldorf

Auch in Düsseldorf war in den 70ern einiges los: Im legendären Club Creamcheese in der Altstadt trafen sich Musiker und Künstler der Stadt. Das Lokal war nicht nur für seine Stammkundschaft bekannt, sondern auch für die auffällige Inneneinrichtung. Auf Regalen reihten sich 24 laufende Fernseher, die live aus dem angeschlossenen Aktionsraum sendeten.
Die etwa 20 Meter lange Theke zierte eine Rückwand aus Spiegeln, umringt von Arbeiten der Düsseldorfer Kunstszene wie einem überdimensionalen Nagel in einem Metallkäfig – unverkennbar ein Werk Ueckers.

Jeder Anfang ist klein

Noch weitgehend unbekannte Studierende der Kunstakademie probierten hier anfangs Ideen und Werke aus, die sie später weltberühmt machen sollten. Die heute sehr bekannte Fotografin Katharina Sieverding stand sogar einst hinter der Theke. Auch für die Musik war das Creamcheese über die Stadtgrenzen bekannt – hier wurde progressive Musik von Pink Floyd oder Deep Purple gespielt. Bekannte Düsseldorfer Bands wie Kraftwerke traten auch im Creamcheese auf.  Das Lokal, das von 1967 bis 1976 existierte, war aber nicht nur Treffpunkt für Künstler und Musikfans, auch Theateraufführungen und sogar Modenschauen fanden dort statt.

 

Wenn Sie Lust bekommen haben unsere Modejahrzent im Designhotel zu entdecken und das perfekte Jahrzehnt für sich zu finden, dann können Sie hier ein stylisches Zimmer in unserem Hotel buchen.
Wir haben bereits zwei unserer Etagen hier auf dem Blog vorgestellt und beschrieben, was unsere Gedanken und Eindrücke zu den Jahrzehnen sind. Hier können Sie nochmal nachlesen und nach schauen, wie die 50er und 60er Jahre aussehen.

Viele Grüße

Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.